Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Weltklassekonzert für Flüchtlinge in Berlin: Willkommen in unserer Mitte

Weltklassekonzert für Flüchtlinge in Berlin: Willkommen in unserer Mitte
Von Euronews

In Berlin haben drei Spitzenorchester Flüchtlingen und ihren Helfern ein Sonderkonzert gegeben: Die Berliner Philharmoniker, das Konzerthausorchester und die Staatskapelle. Es ging darum, musikalisch Solidarität mit den Flüchtlingen und den freiwilligen Helfern zu zeigen.

Das Motto des Abends: Willkommen in unserer Mitte.

Das Konzert fand unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel statt, die wegen ihrer Flüchtlingspolitik in der Kritik steht.

Die Besucher waren von der Initiative der drei Orchester und ihrer weltberühmten Dirigenten begeistert.

Viele dankten für das Verhalten gegenüber den syrischen und afghanischen Flüchtlingen und freuten sich über den ungewöhnlichen Tag und die besondere Musik.
Vor allem aber die außergewöhnliche Geste der Musiker begeisterte die Menschen, eigens für die Flüchtlinge und ihre Helfer zu spielen.

Sir Simon Rattle, Stardirigent und langjähriger Chef der Berliner Philharmoniker, erklärte, er sei zwar nicht die richtige Person, um über Politik zu sprechen. Aber:man sollte nicht in einer Welt leben, wo Millionen Menschen aus ihren Ländern vertrieben werden und manchmal nicht wissen, wohin sie fliehen sollen. Er sei stolz, so Rattle – sie alle seien stolz – dass sie zu einem Land gehören, das wirklich etwas getan habe, um in dieser schrecklichen Situation zu helfen.