EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Westernthriller: Hell or Highwater

Westernthriller: Hell or Highwater
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Hell or Highwater ist ein dramatischer Westernthriller.

WERBUNG

Hell or Highwater ist ein dramatischer Westernthriller. Um den Familienbesitz zu retten, überfallen zwei Brüder aus Verzweiflung eine Bank. Doch die Gesetzeshüter sind ihnen auf den Fersen.

Schauspieler Chris Pine

Für Schauspieler Chris Pine geht es im Film vor allem um soziale Ungerechtigkeit: “Es geht um Bankengeschäfte und um das eine Prozent, das reich ist, und die 99 Prozent, die arm sind, und unser Film handelt von letzteren. Und es gibt Waffen und Waffengewalt. Was Taylor und David sehr gut machen ist, dass sie nicht moralisieren. Der Film ist nicht pedantisch oder oberlehrerhaft – er erzählt einfach, was passiert.”

Hell or Highwater

Der Film Hell or High Water spielt in Texas. Er erzählt eine Story über das Aufeinandertreffen des alten und neuen Westens. Jeff Bridges spielt den unflätigen Texas Ranger, der Jagd auf die Brüder macht.

Regisseur David Mackenzie

Regisseur ist David Mackenzie, er erklärt: “Ich mag den moralischen Graubereich, in dem sich all diese Fragen stellen – das ist etwas das mir entspricht. Es war sozusagen in der DNA des Skripts, wir sind dem gefolgt und ich bin stolz, dass ein Grossteil des Films die verschiedenen Themen gut ausbalanciert und die Geschichte trotzdem ihren Lauf nimmt. Ich glaube wir haben das hinbekommen.”

Als die Brüder einen letzten Raubzug planen, kommt es zum Showdown zwischen dem Hüter des Gesetzes und den Brüdern, für die die Familie über allem steht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Anatomie eines Falls" räumt beim Europäischen Filmpreis ab

"So dankbar für diese Künstlerin": Monica Bellucci schwärmt von Maria Callas

Wim Wenders: In Lyon für sein Gesamtwerk mit dem 15. Prix Lumière geehrt