EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Vivienne Westwood: Neue Kollektion names "We Are Motherf**cker"

Vivienne Westwood: Neue Kollektion names "We Are Motherf**cker"
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die britische Fashionikone gibt gerne politische Statements ab. Und nutzte die Vorstellung ihrer jüngsten Kollektion in London, um für Jeremy Corbyn zu schwärmen.

WERBUNG

Wenn bei Vivienne Westwood Models in schrägen Klamotten über den Laufsteg torkeln, hat das nicht nur mit Mode zu tun. Die britische Fashionikone gibt gerne politische Statements ab. Und nutzte die Vorstellung ihrer jüngsten Kollektion auf der Londoner Modewoche unmittelbar nach der Parlamentswahl, um für den britischen Labour-Chef Jeremy Corbyn zu schwärmen.

“Junge Menschen haben für ihn gestimmt, Jeremy Corbyn hat die Zukunft gewonnen. Er wird beim nächsten Mal drankommen. Und in der Zwischenzeit ist die Opposition ist viel bedeutender, als die Regierung. Denn er wird sie nicht das machen lassen, was sie vorhaben. Mit Jeremy Corbyn werden wir vorankommen, er ist ein Zeichen der Hoffnung.”

BRITAIN-FASHION/

Ihre Kollektion für Frühjahr und Sommer 2018 hat eine starke ökologische Botschaft, sagt Westwood. “Weniger kaufen, sorgfältig auswählen und lange behalten. Nur so funktioniert Nachhaltigkeit, indem man das Problem von Anfang an vermeidet. Die Öffentlichkeit hat die Wahl, indem dem sie gute Produkte kauft, statt viel unnützen Schrott . Wir wollen Qualität, statt Quantität, das ist nachhaltig.”

Name der Kollektion, ziemlich provokativ: “We Are Motherf**cker”. Auch mit 76 ist die einstige Punkschneiderin und Moderebellin noch längst nicht zahm geworden.

BRITAIN-FASHION/

Fotos: REUTERS/Neil Hall

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kronthaler für Vivienne Westwood: "Rock Me Amadeus"

Art Paris 2024: Junge Talente im Rampenlicht der vielfältigen französischen Kunstszene

Gugnin gewinnt den mit 150k€ dotierten ersten Preis der Classic Piano International Competition 2024