EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Menswear in New York - Geschlechtergrenzen verschwimmen

Menswear in New York - Geschlechtergrenzen verschwimmen
Copyright 
Von Julika Herzog mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In New York hat die Fashion Week begonnen- zunächst mit der Mode für den Mann, bevor ab dem 7.Februar auch die Frauenmode auf dem Laufsteg präsentiert wird.

WERBUNG

In New York hat die Fashion Week begonnen- zunächst mit der Mode für den Mann, bevor ab dem 7.Februar auch die Frauenmode auf dem Laufsteg präsentiert wird.

Das spanische Modehaus Palomo Spain präsentierte seine achte Kollektion am ersten der drei Tage Menswear. Designer Alejandro Gómez Palomo liess sich für seine Kollektion vom "russischen Balett und dem ländlichen Spanien des frühen 20. Jahrhunderts" inspirieren.

"Ich will Männern die Freiheit geben, auch fabelhaft sein zu können. Männer können glamourös sein, Männer können schöne Stoffe tragen, schöne Schnitte mit besonderen Details. Das ist meine Botschaft." so der 26-jährige Modedesigner.

Bei Palomo Spain, wie auch bei einigen anderen Designern die ihre Mode in New York präsentieren, verschwimmen die Geschlechtergrenzen.

Mit Pierre Davis vom kalifornischen Modehaus No Sesso ist nun auch erstmals eine Transgender-Designerin auf der New Yorker Fashion Week präsent.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

100 Jahre noch bis zur Geschlechtergerechtigkeit

„Alles an Classic Violin Olympus ist einzigartig“: Ein Interview mit Pavel Vernikov

Ausstellung in der Saatchi Gallery beleuchtet den Wandel in der Modefotografie