Tom Jones, Rita Ora und Co.: Großes Staraufgebot in Montreux

Tom Jones, Rita Ora und Co.: Großes Staraufgebot in Montreux
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Line-Up des 53. Montreux Jazz Festivals hat es in sich. Große Musikstars geben sich die Klinke in die Hand.

WERBUNG

Mit 79 Jahren zeigte er sich auf dem "Montreux Jazz Festival" in der Schweiz so cool wie kein Zweiter: Tom Jones - auch bekannt als "Der Tiger". Der walisische Sänger performte die größten Hits seiner bislang 60 Jahre dauernden Karriere.

Die britische Sängerin Rita Ora riss das Publikum dagegen mit ihren Pop-Songs mit. 2012 brachte die ursprünglich im Kosovo geborene Künstlerin ihr erstes Album auf den Markt. Seitdem hatte die 28-Jährige unzählige Chart-Erfolge - unter anderem mit Kanye West, Drake, Avicii oder Cardi B. Sie trat bereits bei der Oscar-Verleihung auf und sang für Ex-US-Präsident Barack Obama und seine Familie.

Funkig wurde es beim "Montreux Jazz Festival" mit "Tower of Power". Gegründet wurde die kalifornische Kult-Band 1968 in Oakland. Seither hat sich die Besetzung ständig geändert, doch die volle Soul-, Pop- und Rock-Power ist geblieben.

Das jährlich stattfindende "Montreux Jazz Festival" ist eines der renommiertesten seiner Art. Es bot in seiner rund 50-jährigen Geschichte schon früh Künstlern verschiedener Musikrichtungen eine Plattform. Das Festival geht noch bis zum 13. Juli.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der fliegende Staudamm

Wer sind die 130 Teilnehmer des Bilderberg-Treffens in Montreux?

Burtynsky-Ausstellung in Saatchi Gallery lenkt Blick auf die Auswirkungen der Menschen auf die Erde