EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

"No. 6 Collaborations Project": Neues Album von Ed Sheeran

"No. 6 Collaborations Project": Neues Album von Ed Sheeran
Copyright REUTERS/Henry Nicholls
Copyright REUTERS/Henry Nicholls
Von Euronews mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ed Sheeran hat ein neues Album auf den Markt gebracht. "No. 6 Collaborations Project" nennt es sich und wartet mit einer ganzen Reihe namhafter Musiker auf.

WERBUNG

Ed Sheeran hat ein neues Album auf den Markt gebracht. "No. 6 Collaborations Project" nennt es sich - auch wenn es erst sein viertes ist.

Aber das mit der "Collaboration", mit der Zusammenarbeit also, das ist Programm. Zu hören sind neben Sheeran massig Top-Stars der aktuellen Pop-Musikszene.

Zum Beispiel Chris Stapelton oder Bruno Mars.

Sheeran sagte: "Ich hab das nicht , um einen Plattenvertrag zu bekommen, sondern weil es einfach so viel Spaß gemacht hat und ich mit all diesen Künstlern zusammenarbeiten wollte und ich bin so stolz auf diese Lieder. Es ging nicht darum zu sagen, das hilft mir hierbei oder dabei, nein. Ich habe bereits mehr erreicht, als ich jemals gedacht hätte. Jetzt will ich einfach Spaß haben."

Diese Ballade singt Sheeran mit der Grammy-Gewinnerin YEBBA. Eine Inspiration für den Titel "Best Part of Me" war Sheerans Frau Cherry Seaborn

"Ich wache jeden Tag neben Cherry auf und denke, warum zur Hölle bist Du mit mir zusammen, Du könntest jeden haben, aber Du hast mich ausgewählt. Und ich zähle alle meine Fehler auf, und trotzdem will sie bei mir bleiben. Das ist schon erstaunlich."

Auch dabei: der Kanadier Justin Bieber. "I don't Care", so der Name des gemeinsamen Titels. Sheerans neues Album "No. 6 Collaborations Project" ist ab sofort zu haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

„Alles an Classic Violin Olympus ist einzigartig“: Ein Interview mit Pavel Vernikov

Ausstellung in der Saatchi Gallery beleuchtet den Wandel in der Modefotografie

Art Paris 2024: Junge Talente im Rampenlicht der vielfältigen französischen Kunstszene