Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Animationskino: Platz in Europa für Mäuse und Füchse

euronews_icons_loading
Animationskino: Platz in Europa für Mäuse und Füchse
Copyright  Gebeka Films
Von Fred Ponsard, su

“Im Himmel ist auch Platz für Mäuse» ("Even Mice Belong in Heaven"), ist die Geschichte von einer Maus und einem Fuchs, die sich im Himmel wiedertreffen. Und ein Beispiel die Zusammenarbeit von vier Ländern bei einem europäischen Animationsfilm. Vier Länder - Polen, Slowakei, Frankreich und Tschechien - haben sich mit Europas Rückhalt ("Central and Eastern European animation" (CEE), unterstützt von Creative Europe – MEDIA Programme of the European Union) zusammengetan, um diesen Film für Jung und Alt zu produzieren.

Also: Nach einem tödlichen Unfall treffen sich die vorlaute Maus Whizzy und der Fuchs Whitebelly im Tierhimmel wieder. Die Erzfeinde auf Erden tun sich mit all ihren Stärken und Macken zusammen, um im Jenseits ihre Väter wiederzufinden ... und die Freundschaft ist am Ende auch stark genug für die Erde. Für die Regisseure Denisa Grimmová und Jan Bubenícek eine Fabel gegen rasisstische Vorurteile und Schwarzweißmalerei.

Euronews traf die Produzenten des Films aus Frankreich und Tschechien, als sie ihren Film im Juni beim Annecy Animation Festival vorstellten, dem weltweit größten Festival für Animationsfilme. Und der französische Koproduzent Alexandre Charlet war für den Frankreich-Start des Films in Lyon.

Alexandre Charlet, Produzent:

„Es ist ein echtes europäisches Abenteuer, sowohl was die Produktion als auch die Herstellung angeht, und auch mit all den Tieren, die einen sehr epischen Moment erleben. Wie wir das organisiert haben? Gedreht wurde in Prag in den legendären Barrendov-Studios. Alle 3D-Animationen und Spezialeffekte entstanden in Frankreich, in drei verschiedenen Studios."

Vladimír Lhoták, Produzent:

"Wir haben uns gesagt, dass wir das nicht hinkriegen, wenn wir es nicht schaffen, den Film auf einem bestimmten Niveau finanziert zu kriegen, weil es so viele Figuren gibt, so viele Sets. Ich erinnere mich gut, dass meine europäischen Produzentenkollegen mit mehr Erfahrung sagten "man kann keinen Stop-Motion-Film mit mehr als 50 Figuren und etwa 30 Sets machen...."

Es ist ein echtes europäisches Abenteuer
Alexandre Charlet
Produzent

Und hat dann doch geklappt. Der Film wurde vom anspruchsvollen Publikum des Annecy Festivals und von der Kritik sehr gut aufgenommen.

Der Film kommt im Herbst in die europäischen Kinos, die tschechischen und französischen machten den Anfang.

Fred Ponsard, su