EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

30 Prozent der Schwarzen in EU erfahren rassistische Beleidigungen

30 Prozent der Schwarzen in EU erfahren rassistische Beleidigungen
Copyright 
Von Stefan Grobe
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Deutschland liegt mit 48 Prozent deutlich über dem Durchschnitt

WERBUNG

Rund ein Drittel der Schwarzen in Europa ist laut einer Studie in den vergangenen Jahren rassistisch beleidigt worden.

Wie die Europäische Grundrechte-Agentur mitteilte, wurden zudem fünf Prozent der rund 5800 Befragten Opfer rassistisch motivierter Gewalt.

Die wenigsten der Opfer zeigten anschließend die Taten an - unter anderem, weil sie der Polizei nicht vertrauten oder Angst vor ihr hatten.

In den verschiedenen EU-Staaten wurden dabei große Unterschiede deutlich: Während in Malta nur 20 Prozent der Befragten angaben, in den fünf Jahren vor der Befragung rassistisch beleidigt worden zu sein, waren es in Finnland 63 Prozent. 

Deutschland liegt mit einem Wert von 48 Prozent dabei deutlich über dem Durchschnitt von 30 Prozent.

Die Studie zeigt zudem, dass Schwarze große Nachteile beim Wohnen und Arbeiten haben. 

So gaben beispielsweise nur 15 Prozent der Befragten an, Hausbesitzer zu sein - im Vergleich zu 70 Prozent der allgemeinen Bevölkerung. 

25 Prozent der Befragten fühlten sich in den vergangenen Jahren bei der Jobsuche diskriminiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rassismus im Werbeclip? Boykott gegen Dolce & Gabbana in China

ECRI-Bericht: Latenter Rassismus und Polizeigewalt

Wein trinken so wie einst Sonnenkönig König Ludwig XIV. in Paris