EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Destination Mars: Die Marslandung

Destination Mars: Die Marslandung
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Neues von der ExoMars-Mission. Das Raumschiff ist auf dem Weg zum Mars, um dort nach Spuren von Leben zu suchen. Wenn es im Oktober sein Ziel

WERBUNG

Neues von der ExoMars-Mission. Das Raumschiff ist auf dem Weg zum Mars, um dort nach Spuren von Leben zu suchen. Wenn es im Oktober sein Ziel erreicht, wird es einen kleinen Lander senden, Europas erste kontrollierte Landung auf dem Mars.

Der Ingenieur Vincenzo Giorgio erklärt, wie die Landung ablaufen soll: “Wir dringen mit einer Geschwindigkeit von 26.000 Kilometer pro Stunde in die Atmosphäre des Planeten Mars ein. Das System wird heiß. Wir bremsen während der Landung, bis wir auf 2.500 Kilometer pro Stunde verlangsamt haben. Dann entfalten wir den Fallschirm.”

DECA is the descent camera on ESA_ExoMars</a> Schiaparelli lander <a href="https://twitter.com/hashtag/ExoMars?src=hash">#ExoMars</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/SpaceDiscovery?src=hash">#SpaceDiscovery</a> <a href="https://t.co/r2rnYgExEi">https://t.co/r2rnYgExEi</a> <a href="https://t.co/xOh3ZqWv3X">pic.twitter.com/xOh3ZqWv3X</a></p>&mdash; Dr Chris Tibbs (chris_tibbs) 18. März 2016

Dieser spielt eine wichtige Rolle: “Der Fallschirm hilft uns, noch langsamer zu werden. Wir schalten die Radare ein. Wir wissen dann, wie weit wir von der Oberfläche entfernt sind, und entfalten unsere Plattform. Unsere Plattform wird sich dank der neun Motoren automatisch stabilisieren. Mit Bremsraketen geht es nach unten. Und dann schalten wir alle Maschinen aus und landen. Wir sind auf dem Mars,” so Giorgio.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Satellitensysteme: EGNOS hilft GPS auf die Sprünge

NASA-Mondmission-Artemis-III: Wer darf zum Mond fliegen?

Vom Satelliten aus: Kein Zweifel an der Erderwärmung