EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Schon 800 Hektar verbrannt: Flammeninferno wütet im Nordosten von Teneriffa

Auf der bei Urlaubern beliebten Ferieninsel Teneriffa brennt es
Auf der bei Urlaubern beliebten Ferieninsel Teneriffa brennt es Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von Euronews mit ANSA
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Innerhalb von 24 Stunden sind auf Teneriffa rund 800 Hektar Wald zwischen Arafo und Candelaria verbrannt, die Lage ist weiterhin nicht unter Kontrolle.

WERBUNG

Nach dem Ausbruch eines Waldbrandes im Nordosten der Kanareninsel Teneriffa haben die Behörden vorsorglich die Evakuierung von fünf Gemeinden angeordnet und alle Zugänge zu dem Waldgebiet gesperrt.

Das Feuer wütet in den steilen und dicht bewaldeten Hängen eines Nationalparks - was die Löscharbeiten für die Feuerwehrleute erschwert.

Die Einsatzkräfte versuchen, die Ausweitung der Flammen auf Wohngegenden in Küstennähe, nach Norden und Süden, zu verhindern.

Rund 150 Feuerwehrleute, 50 Soldaten und zehn Löschhubschrauber sind im Einsatz, um die Flammen unter ihre Kontrolle zu bringen, die innerhalb von 24 Stunden eine Fläche von mehr als 800 Hektar verwüstet haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schlimme Waldbrände auf Teneriffa

Waldbrand wütet auf Teneriffa

Schlechte Prognosen: Gaza-Krieg beeinflusst Georgiens Tourismusbranche