EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Von Gärten und Wäldern bis hin zu Inseln – in Istanbul gibt es viel Grün zum Genießen

Von Gärten und Wäldern bis hin zu Inseln – in Istanbul gibt es viel Grün zum Genießen
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Cinzia Rizzi
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Istanbul ist ein Synonym für Geschichte und Kulturdenkmäler, aber es gibt auch farbenfrohe Gärten und Wälder, in denen man ein Stück Natur in der Stadt genießen kann.

WERBUNG

Istanbul ist eine ausgedehnte Metropole mit einer Vielzahl von berühmten historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Aber sie hat auch eine ruhigere Seite, wo man sich auf den Wegen im Grünen verirren und die Hektik hinter sich lassen kann. Unsere Moderatorin Cinzia Rizzi nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu ihnen.

Wir beginnen an einem der grünsten Orte auf unserer Tour – dem Belgrader Wald. Es ist ein 5.500 Hektar großes Naturschutzgebiet mit Eichen, Buchen und Kastanienbäumen, in dem man wandern, Rad fahren und laufen kann.

Istanbul ist auch reich an bezaubernden Gärten, die während unseres Besuchs vom Frühling verwandelt wurden, was ihnen eine neue Vitalität verlieh. Im Emirgan-Park findet jedes Jahr im April ein Tulpenfest statt, und derYıldız-Park verfügt über eine wunderschöne Gartenanlage, von der aus man einen atemberaubenden Panoramablick auf den Bosporus genießen kann.

Wer dem Großstadtlärm entfliehen möchte, kann die Prinzeninseln, ein Archipel von 9 Inseln im Marmarameer, nur eine kurze Fährfahrt vom Herzen Istanbuls entfernt, besuchen. Cinzia machte sich auf den Weg nach Büyükada, der größten der Inseln, wo wir am historischen Pier von frischer Luft begrüßt wurden.

Kraftstoffverbrauchende Fahrzeuge sind hier verboten, aber Sie können die malerischen Straßen mit dem Elektrobus, dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden. Ein Spaziergang durch die ruhigen Straßen der Insel ist wie ein Besuch in einem Freilichtmuseum, in dem es Gebäude aus verschiedenen Epochen zu entdecken gibt.

Cinzia nahm dann Unterricht bei einem Kaffeemeister, der ihr zeigte, wie man einen traditionellen türkischen Kaffee zubereitet.

Diesen Artikel teilen