Eilmeldung

Vivendi will Mobilfunktochter SFR loswerden

Vivendi will Mobilfunktochter SFR loswerden
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wird der französische Medienkonzern Vivendi seine Mobilfunktochter SFR mit dem Kabelbetreiber Numericable verheiraten? Ob ja oder nein: das Gerücht reichte aus, um die Vivendi-Aktie am Montag in Paris zu beflügeln.

SFR hat derzeit einen Marktwert in Höhe von 15 Milliarden Euro. Numericable ist wesentlich kleiner. Um diese Größendifferenz auszugleichen will der private Investmentfond, dem Numericable gehört, Vivendi laut Medienberichten vier Milliarden Euro zahlen. Im Gegenzug würden die Franzosen die Kontrolle über das neue Unternehmen abgeben und nur 49 Prozent der Anteile behalten. Erfahren Sie mehr in “Behind Markets”.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.