Eilmeldung

Zoo in der Kritik: Löwe war verkleideter Hund

Zoo in der Kritik: Löwe war verkleideter Hund
Schriftgrösse Aa Aa

Diese Geschichte hat sich schon 2013 zugetragen, aber auf unserer englischsprachigen Internetseite ist sie seit ein paar Tagen meistgeklickt. Deshalb übersetzen wir sie hier.

In einem Zoo in Luohe in der Provin Henan in China war ein Zoo ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, weil ein als “afrikanischer Löwe” ausgegebenes Tier plötzlich zu bellen begann.

In der Jugendzeitung “Beijing Youth Daily” wurde damals eine Zoobesucherin namens Liu zitiert, die ihrem Sohn den Löwen zeigen wollte, als dieser zu bellen begann. Das Tier war in Wirklichkeit eine “Tibetanische Dogge”, die aber in einem Käfig gehalten und als Löwe ausgegeben wurde – mit einer künstlichen Mähne ausgestattet.

“Der Zoo betrügt uns”, beklagte sich die Zoobesucherin, die 15 Yuan (etwa 3 Euro) Eintritt bezahlt hatte.

Ein Video des Tieres wurde von YouTube inzwischen gelöscht:

So sieht übrigens eine “Tibetanische Dogge” aus.


A Tibetan Mastiff. Photo credit CC BY Flickr/timquijano http://eurone.ws/18xawSq

Credit photo CC BY Flickr/istolethetv http://eurone.ws/16o8UN8

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.