Eilmeldung

Vipooshika, 13, in Sri Lanka festgenommen

Vipooshika, 13, in Sri Lanka festgenommen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Weil sie in Colombo gegen die Regierung von Sri Lanka demonstriert hatte, wurde die 13-jährige Vipooshika zusammen mit ihrer Mutter festgenommen. Gemäss der geltenden Anti-Terror-Gesetze wird die Mutter von Vipooshika inzwischen in einem der berüchtigen Gefängnisse im Süden des Landes festgehalten – getrennt von ihrer Tochter, die offenbar in eine Art Kinderheim gebracht wurde.
Vipooshika und ihre Mutter hatten sich an zahlreichen Protesten beteiligt, weil der jüngste Sohn der Familie, ein Kindersoldat der Tamil Tigers (LTTE für Liberation Tigers of Tamil Eelam), verschwunden war, nachdem er gezwungen worden war, sich den Regierungstruppen anzuschließen. Die beiden älteren Brüder wurden im Bürgerkrieg getötet.
Festgenommen wurden das Mädchen und seine Mutter offenbar zu Hause. Die Internet-Seite TamilNet spricht von einer Falle der Militärs. Über den Fall Vipooshika berichtet auf Deutsch auch die Tamil Youth Organisation. Die britische Zeitung The Economist erwähnt Vipooshika und ihre Mutter in einem Artikel zur Lage der Menschenrechte in Sri Lanka.
Hintergrund vieler trauriger Geschichten ist der Konflikt zwischen der Bevölkerungsmehrheit der mehrheitlich buddhistischen Singhalesen und der Minderheit der größtenteils hinduistischen Tamilen. Zwischen 1983 und 2009 wurden mehr als 70.000 Menschen im Bürgerkrieg auf Sri Lanka getötet. Seit Ende des Bürgerkriegs fordern die Tamilen Aufklärung von Kriegsverbrechen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.