Mysteriöses Riesen-Loch in Sibirien

Mysteriöses Riesen-Loch in Sibirien
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Ist die Erdoberfläche in Russland löchrig wie ein Schweizer Käse? Über einem verlassenen Stollen in der Region Perm in Ostrussland hat sich ein rund 20 mal 30 Meter großer Krater gebildet. Anwohner des nahen Ortes Solikamsk entdeckten das Kuriosum, das auf Englisch “sinkhole” genannt wird.

Der Krater wurde auf Twitter gemeldet.

Соликамск pic.twitter.com/7Cmh1kJqGt

— Насонов Кирилл (@nasonovkirill) 20 Novembre 2014

Die Kohlemine wird verwaltet von der Firma Uralkali, die als wichtigste ihrer Art in Russland gilt. Solikamsk wurde quasi aus dem Nichts als Trabantenstadt für Minenarbeiter gegründet. Und jetzt ist offenbar einer der Stollen von Solikamsk 2 eingestürzt.
Die gesamte Mine wurde evakuiert, bevor sich der riesige Krater bildete. Die örtlichen Behörden warnen davor, dass das Loch sich noch weiter vergrössern könnte. Zum Glück ist der Krater recht weit von den Wohngegenden entfernt und hat nur einige Hütten von Schrebergärten mitgerissen.

Bereits im vergangenen Sommer hatte es in Russland ein riesiges Loch gegeben, das aber nicht auf dem Gelände einer Mine lag und eventuell durch eine natürliche Gasexplosion entstanden sein könnte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Anschlag auf Konzerthalle bei Moskau: Verdächtiger bleibt in Haft

Land unter in Zentralrussland: Mehr als 15.000 Familien fliehen vor Hochwasser

Hochwasser in Russland und Kasachstan: Über 100.000 Menschen evakuiert