Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Brennende Autos in Athen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Brennende Autos in Athen

In Athen haben Demonstranten mehrere Autos in Brand gesetzt. Die Polizei schritt mit Tränengas ein. Es gab keine Verletzte.

Zu den Ausschreitungen kam es laut Augenzeugen nach einer Demonstration von rund 5000 linken Aktivisten. Sie fordern Hafturlaub für einen im Gefängnis sitzenden Autonomen, der in den Hungerstreik getreten ist.