Eilmeldung
This content is not available in your region

Athen: Rentner protestieren gegen weitere Kürzungen

Athen: Rentner protestieren gegen weitere Kürzungen
Schriftgrösse Aa Aa

“Hände weg von unseren Renten” – unter diesem Motto haben in der griechischen Hauptstadt Athen zahlreiche Ruheständler gegen das Sparprogramm und weitere Rentenkürzungen protestiert.

Wir können einfach nicht mehr

Verschiedenen Medienberichten zufolge mussten Rentner in Griechenland in den vergangenen vier Jahren Kürzungen von bis zu 40 Prozent hinnehmen.

Rentner Dimitris Varelas:

“Uns ist egal, wer in der nächsten Regierung sitzt. Entscheidend für uns ist, dass eine Grenze erreicht ist. Wir können einfach nicht mehr. Deshalb kämpfen wir um das, was uns illegal weggenommen wurde.”

Die Demonstranten vor dem Finanzministerium forderten unter anderem die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes und – wie vor der Finanzkrise üblich -vierzehn statt aktuell dreizehn Rentenzahlungen pro Jahr.

Am Montag hatte der griechische Regierungschefs Antonis Samaras vorgezogene Präsidentenwahlen für die zweite Dezemberhälfte verkündet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.