Dichter Nebel über Kathmandu: A330 verfehlt Landebahn

Dichter Nebel über Kathmandu: A330 verfehlt Landebahn
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Der Schreck ihres Lebens für die Passagiere und Besatzung an Bord eines Airbus A330 von Turkish Airlines. Das Flugzeug hat im Anflug auf Kathmandu in Nepal die Landebahn verfehlt.
Doch einer Katastrophe sind 224 Menschen entgangen, ein Passagier wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

“Alle Flugpassagiere und die Crew konnten evakuiert und sicher ins Terminal gebracht werden,” sagte ein Sprecher von Turkish Airlines.
Wie die verängstigten Fluggäste den Airbus über die Notrutschen verlassen mussten, um auf einem Feld neben der Landebahn anzukommen, ist auf dem untenstehenden Video zu sehen.

Wie AeroTelegraph berichtet, gab es zum Zeitpunkt der geplanten Landung dichten Nebel über Kathmandu.

Einer der Reifen der Maschine setzte im Feld auf und platzte. Der Airbus geriet in eine dramatische Schieflage.

Plane crash at Kathmandu. Passengers safe. #turkishairlinespic.twitter.com/mAujyyCZyp

— Neil Nepal (@neilpande) March 4, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schweres Erdbeben in Nepal: mehr als 150 Tote

Boeing 737 MAX 9 Notlandung: An der Kabinenwand fehlten vier Bolzen

Nach Flugzeugkollision: Japan untersucht Unglücksursache