Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

ISS-Aufenthalt für drei Raumfahrer unfreiwillig verlängert

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP, AP, dpa, Reuters
ISS-Aufenthalt für drei Raumfahrer unfreiwillig verlängert

Wegen des Verlusts des russischen Weltraumfrachters Progress vergangene Woche müssen drei Astronauten einen Monat länger an Bord der Internationalen Raumstation ISS bleiben. Betroffen sind der US-Astronaut Terry Virts, der Kosmonaut Anton Schkaplerow sowie die Italienerin Samantha Cristoforetti, die sich auf Twitter über den verlängerten Aufenthalt freut:

Geplant war der Rückflug für diese Woche Donnerstag, nun können die drei erst im Juni zurückkehren. Insgesamt sind derzeit sechs Astronauten an Bord der ISS.