Eilmeldung
This content is not available in your region

USA stocken ihre Truppen im Irak auf

USA stocken ihre Truppen im Irak auf
Schriftgrösse Aa Aa

Die USA schicken weitere 450 Soldaten in den Irak. Mit der Entsendung dieser Frauen und Männer steige die Zahl der US-Soldaten im Irak auf 3550, so das Weiße Haus. Es wurde betont, dass die Soldaten nicht an Kampfeinsätzen teilnehmen. Allerdings meinte der stellvertretende Sicherheitsberater, Ben Rhodes, dazu: “Sie werden irakische Soldaten auf dem Boden unterstützen, die in Kämpfe verwickelt sind.”

Die zusätzlichen Truppen sollen offiziellen Angaben zufolge im Laufe des Sommer in der Provinz Anbar eintreffen. Die Terrororganisation “Islamischer Staat” – IS – hatte dort kürzlich mit der Eroberung der Provinzhauptstadt Ramadi einen entscheidenden militärischen Erfolg erzielt. Laut amerikanischen Medien richtet sich der Blickpunkt der Amerikaner jetzt zunächst verstärkt darauf, Ramadi zurückzuerobern. Dagegen werde das Ziel, Iraks zweitgrößte Mossul zurückzugewinnen, erst einmal – vermutlich bis 2016 – aufgeschoben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.