Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bogotá: Fünf Menschen bei zwei Explosionen verletzt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Bogotá: Fünf Menschen bei zwei Explosionen verletzt

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind am Donnerstag zwei Sprengsätze explodiert. Bei den Detonationen im Finanzdistrikt der Stadt sind nach Angaben des Innenministeriums mindestens sieben Personen verletzt worden. Die Sicherheitssufe wurde erhöht. Es wird vermutet, dass die Farc-Rebellen hinter den Anschlägen stecken. Seit November 2012 führt die kolumbianische Regierung führt mit ihnen Friedensgespräche.

In Kolumbien bekämpfen sich seit fünf Jahrzehnten Guerillas, paramilitärische Gruppen und die Armee.