Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Taufe am Sonntag: Jüngste britische Prinzessin heißt Charlotte Elizabeth Diana

Taufe am Sonntag: Jüngste britische Prinzessin heißt Charlotte Elizabeth Diana
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wasser aus dem Jordan, gereicht aus einem silbernen Brunnen: Nobel
ging es zu, als die britische Prinzessin Charlotte getauft wurde. Auf den Kirchenbänken schauten drei künftige Könige zu: Opa Charles, Vater William und der kleine Bruder George.

Die Taufe, nahe des Landsitzes der Familie in der ostenglischen
Grafschaft Norfolk, hatten die “Cambridges”, wie die Familie der Queen Elisabeth II. in Großbritannien genannt wird, bewusst im familiären Rahmen gehalten.

Trotzdem ware fünf Freunde des Elternpaares als Paten da, als der Erzbischof van Canterbury dem zweiten Kind von Prinz William und seiner Frau Kate das Köpfchen wusch und das neun Wochen alte Mädchen nun auch offiziell auf den Namen Charlotte Elizabeth Diana taufte.

Auch die Fans kamen schließlich auf ihre Kosten, die Familie zeigte sich beim Spaziergang. Der religiöse Aspekt des Ereignisses dürfte für die meisten der Fans nur eine kleine Rolle gespielt haben: Nur noch jeder zehnte Brite wird getauft.