Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Parteiübergreifende Demonstration in Athen: "Wir bleiben in Europa"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Parteiübergreifende Demonstration in Athen: "Wir bleiben in Europa"

Mehrere tausend Griechen haben am Donnerstagabend vor dem Parlament in Athen für einen Verbleib des Landes in der Eurozone protestiert.

Das Motto der Kundgebung lautete: “Wir bleiben in Europa”.

Aufgerufen zu der Demonstration hatten unter anderem Sympathisanten der konservativen Oppositionspartei Nea Demokratia und der Sozialisten (Pasok):

“Die Demonstration ist parteiübergreifend und unabhängig von Neinsagern oder Jasagern. Auch an die Neinsager haben wir appelliert. Unser Motto ist: “Wir bleiben in Europa”.”

“Wenn die Geldgeber die Vorschläge der Regierung annehmen besteht keine Gefahr. Aber daran zweifeln wir. Deshalb sind wir hier.”

“Unsere Trillerpfeifen symbolisieren die Alarmstimmung. Das Volk muss wissen, was auf dem Spiel steht.”

Falls die Geldgeber die griechischen Vorschläge akzeptieren, könnten sie ein neues Hilfsprogramm und eine Zwischenfinanzierung gewähren.

Die griechische Regierung beantragte beim europäischen Rettungsfonds ESM bereits ein drittes Hilfspaket mit drei Jahren Laufzeit.

Euronews-Korrespondent Konstantinos Tsellos sagte in Athen:

“Die kommenden Stunden werden entscheidend für die europäische Zukunft von Griechenland. Das behaupten die Demonstranten und sie verbreiten deshalb demonstrativ Alarmstimmung. Einige wollen hier bleiben, bis die Regierung eine tragfähige Vereinbarung erzielt hat.”