Eilmeldung
This content is not available in your region

Betrunkene Crew: airBaltic-Flieger blieb am Boden

euronews_icons_loading
Betrunkene Crew: airBaltic-Flieger blieb am Boden
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Alkoholkontrolle auf dem Flughafen Oslo sind vier Crewmitglieder der lettischen Fluglinie airBaltic festgenommen worden. Sie sollen im Dienst alkoholisiert gewesen sein.

Nach ersten Messungen der norwegischen Polizei soll der Co-Pilot 1,2 Promille Alkohol im Blut gehabt haben und der Pilot 0,68 Promille. Auch zwei weitere Crewmitglieder sollen die 0,2-Promille-Grenze überschritten haben.

Die Passagiere konnten ihre Reise erst mit rund fünf Stunden Verspätung antreten. Sollten sich die Anschuldigungen als wahr herausstellen, drohen den beteiligten Crewmitgliedern bis zu zwei Jahre Haft.

airBaltic hat unterdessen mitgeteilt, künftig alle Mitarbeiter mit sicherheitskritischen Aufgaben vor Dienstantritt auf Alkohol zu kontrollieren.

Weitere Informationen

Auswirkungen des Blutalkoholpegels auf den Körper

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.