Eilmeldung

Streit um Gibraltar: London wirft spanischen Behörden Einfahrt in Hoheitsgewässer vor

Streit um Gibraltar: London wirft spanischen Behörden Einfahrt in Hoheitsgewässer vor
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Streit bei Gibraltar: Die britische Regierung wirft den spanischen Behörden vor, mehrfach unerlaubt in britische Hoheitsgewässer um Gibraltar eingefahren zu sein.

Die Spanier hätten vermutlich Schiffe mutmaßlicher Krimineller verfolgt, bei der Einfahrt in die Zone aber nicht um Erlaubnis gefragt, so die britische Regierung.

Spanien widerspricht: Es handle sich um spanische Gewässer, so das Außenministerium. Um den Landzipfel an der Meerenge gibt es ein diplomatisches Tauziehen. Spanien möchte die Zone gerne zurück.

Die Bewohner des seit 300 Jahren zu Großbritannien gehörenden Gibraltar zeigten sich über beide Seiten verärgert. Spanien nehme es bei seinen eigenen Gewässern auch sehr genau und britische Behörden würden sicher forscher auftreten, wenn entsprechende Übertritte rund um die Insel vorkämen, so einige der Befragten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.