Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wieder Tote bei Bombenanschlägen in der Ostukraine

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Wieder Tote bei Bombenanschlägen in der Ostukraine

Bei Bombenanschlägen in der Ostukraine sind den Konfliktparteien zufolge mindestens sieben Zivilisten getötet worden. Mindestens 13 Menschen wurden verletzt. Laut dem ukrainischen Innenministerium wurden in Sartana), fünf Kilometer östlich von Mariupol, zwei Zivilisten durch Rebellenangriffe getötet und sechs Menschen verletzt. Die Separatisten beschuldigten Kiew bei Angriffen auf die Städte Donezk und Horliwka fünf Zivilisten getötet und sieben verletzt zu haben. Das Minsker Friedensabkommen vom Februar wird nicht beachtet.