EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Neue Ausgangssperren in türkischen Kurdengebieten

Neue Ausgangssperren in türkischen Kurdengebieten
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In den Städten Diyarbakir und Cizre im türkischen Kurdengebiet sind wieder Ausgangssperren verhängt worden. In Diyarbakir betrifft das einen

WERBUNG

In den Städten Diyarbakir und Cizre im türkischen Kurdengebiet sind wieder Ausgangssperren verhängt worden.

In Diyarbakir betrifft das einen zentralen Stadtbezirk, wo es zu Ausschreitungen gekommen war.

In ganz Cizre gilt die Ausgangssperre wieder seit dem Abend; gerade erst Sonnabendfrüh war sie nach gut einer Woche aufgehoben worden.

Sechzehn Menschen, die bei Auseinandersetzungen in dieser Zeit getötet worden waren, wurden nun beigesetzt.

Das sei eine Sünde, ihnen das zuzumuten, sagt eine Frau hier. Die Panzer und Granaten des Staatspräsidenten würden sie alle töten. Man habe hier sechzehn Leichen, die tagelang in Kühlschränken und Moscheen gelegen hätten.

In Istanbul ging die Polizei gestern abend mit Tränengas und Wasserwerfern gegen pro-kurdische Demonstranten vor.

Die rund zweihundert Menschen liefen eine zentrale Einkaufsstraße entlang und riefen Parolen gegen die Regierung und zur Unterstützung der Kurden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland

Erdogan begründet Handelsboykott gegen Israel

Im Zeichen des Frühlings: Millionen Tulpen blühen in Istanbul