Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Pilgerunglück in Mekka: Erste Todesopfer in Teheran eingetroffen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Pilgerunglück in Mekka: Erste Todesopfer in Teheran eingetroffen

Neun Tage nach der Massenpanik bei der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch sind 104 iranische Todesopfer in Teheran eingetroffen. Präsident Hassan Rohani sowie weitere ranghohe Repräsentanten hatten die Maschine am Flughafen der Hauptstadt erwartet. Ein weiterer Flieger solle am Nachmittag landen, hieß es seitens des iranischen Staatsfernsehens.

Saudi-Arabien gab die Zahl der Opfer mit 769 an. 464 von ihnen sollen aus dem Iran stammen. 1000 Menschen wurden bei dem Vorfall am dritten Tag der Wallfahrt verletzt.
Der Iran und Saudi-Arabien hatten sich gegenseitig die Schuld für das Unglück zugewiesen.