O'Connells Karriere im Nationalteam beendet

O'Connells Karriere im Nationalteam beendet
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Paul O’Connell hatte sich ein schöneres Ende seiner internationalen Laufbahn vorgestellt. Der Kapitän der irischen Rugby-Nationalmannschaft zog sich

WERBUNG

Paul O’Connell hatte sich ein schöneres Ende seiner internationalen Laufbahn vorgestellt. Der Kapitän der irischen Rugby-Nationalmannschaft zog sich im Spiel gegen Frankreich am Sonntag eine Oberschenkelverletzung zu; er fällt für den Rest der Weltmeisterschaft aus.

O’Connell hatte vor dem Turnier entschieden, seine Karriere im Nationalteam nach der WM zu beenden. Um den 35-Jährigen im Viertelfinale gegen Argentinien zu ersetzen, wurde Mike McCarthy in den Kader berufen. Bisher ist Irland nie über das WM-Viertelfinale hinausgekommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sechs-Nationen-Turnier: Irland vor dem Gesamtsieg

Gehts noch süßer? Yoga mit Welpen könnte 2023 trenden

Verrückte Tradition: Eisbaden im Orankesee bei Berlin bei 1 Grad Wassertemperatur