Eilmeldung

Spanien: Abengoa ist pleite

Spanien: Abengoa ist pleite
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das spanische Unternehmen Abengoa steht vor der Insolvenz und hat vorläufigen Gläubigerschutz beantragt. Zuvor waren Gespräche mit der Gonvarri Gruppe über eine Finanzspritze von 350 Millionen Euro in letzter Minute gescheitert. Das Unternehmen, das unter anderem im Bereich erneuerbare Energien tätig ist, konnte potentielle Investoren nicht davon überzeugen, dass die Schulden von fast 9 Milliarden Euro abgetragen werden können. Die Börenaufsicht schloss die Aktie am Mittwochmorgen vom Handel aus. Danach brachen auch die Kurse der Unternehmensanleihen ein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.