EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Messerattacke in London - Polizei spricht von "Terrorakt"

Messerattacke in London - Polizei spricht von "Terrorakt"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Mann hat in einer Londoner U-Bahn-Station drei Menschen mit einer Machete verletzt. Die Behörden sprachen von einem Terrorakt. Demnach ereignete

WERBUNG

Ein Mann hat in einer Londoner U-Bahn-Station drei Menschen mit einer Machete verletzt. Die Behörden sprachen von einem Terrorakt. Demnach ereignete sich der Angriff gestern abend kurz nach 19 Uhr im Bahnhof Leytonstone im Nordosten der britischen Hauptstadt. Der Angreifer habe mehrere Menschen bedroht. Darauf griffen Polizeibeamte mit einem Elektroschocker ein, überwältigten den Mann und nahmen in fest.

This is the next bit on another video. With the delayed taser reaction. https://t.co/NC7AG7Gssh

— Felicity Lowde (@flutterbyfjl) December 6, 2015

Wie Scotland Yard weiter mitteilte, erlitt eines der Opfer schwere, aber nicht lebensbedrohende Stichwunden, die beiden Anderen wurden nur leicht verletzt. Medienberichten zufolge habe der Angreifer bei seiner Tat “Das ist für Syrien” gerufen. Erst erst vor wenigen Tagen hatte die Royal Air Force den Anti-Terror-Kampf verschärft und mit Angriffen auf Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat auch in Syrien begonnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Royal Air Force greift IS-Ölfeld in Ostsyrien an

Lebenshaltungskosten und Wohnungskrise bestimmen die Wahl der Briten

"Heikles Verfahren": Kommt Assange endlich frei?