Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Starker Regen setzt Teile Nordenglands unter Wasser

Starker Regen setzt Teile Nordenglands unter Wasser
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Starke Regenfälle haben Teile Nordenglands unter Wasser gesetzt. Viele Menschen mussten ihre Häuser verlassen. In der Region Manchester waren am Sonntag Tausende ohne Strom. Neben dem Roten Kreuz, der Bergwacht, Feuerwehr und Polizei sind inzwischen auch gut 100 Soldaten im Einsatz.

Besonders stark betroffen sind die Regionen Lancashire sowie West und North Yorkshire. Für West Yorkshire sind es die schlimmsten Fluten seit gut 70 Jahren. Teilweise werden Sandsäcke knapp, die Rettungsdienste arbeiten an der Belastungsgrenze.

Premierminister David Cameron kündigte an, noch mehr Soldaten in die Hochwassergebiete zu senden. Für die kommenden Wochen sind weitere Regenfälle und Wind vorhergesagt.