EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Pegida-Demo in Calais verboten

Pegida-Demo in Calais verboten
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Die Präfektur der Region Pas-de-Calais in Nordfrankreich hat am Mittwoch bestätigt, dass die für Samstag in Calais geplante Pegida-Demonstration verboten bleibt. Die Präfektur begründete ihre Entscheidung damit, dass es sich um eine extremistische islamfeindliche Gruppe handelt und dass die Gefahr von gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen rechtsextremen und linksextremen Gruppen im Stadtzentrum bestehe.

Laut französischen Medien hat Pegida zu Demonstrationen in 14 Ländern aufgerufen

Von der nordfranzösischen Stadt Calais versuchen jede Nacht Migranten illegal durch den Eurotunnel auf die britische Insel zu gelangen. Da dies wegen der immer weiter verstärkten Sicherheitsvorkehrungen fast unmöglich geworden ist, leben tausende Migranten im sogenannten “Dschungel”, einer Art Slum, in Calais. Einige Migranten sind von dort in eine Containerdorf umgesiedelt worden

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bauernproteste in Frankreich: "Die Landwirtschaft über alles"

Marseille wehrt sich: "Airbnb bringt unsere Viertel um!"

Hätten die Überschwemmungen in Frankreich verhindert werden können?