EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Anschlag in Ankara: Erdogan droht mit Konsequenzen

Anschlag in Ankara: Erdogan droht mit Konsequenzen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Anschlag in Ankara hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Konsequenzen angedroht. Die Türkei werde nicht zögern, jederzeit

WERBUNG

Nach dem Anschlag in Ankara hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Konsequenzen angedroht. Die Türkei werde nicht zögern, jederzeit, überall und unter allen Umständen von ihrem Recht auf Selbstverteidigung Gebrauch zu machen, hieß es in einer Mitteilung auf der Webseite des Präsidenten. Die Regierung verhängte aus Gründen der “nationalen Sicherheit” eine Nachrichtensperre über den Anschlag, die aber nicht offizielle Verlautbarungen betrifft.

Auch Vertreter der Parteien verurteilten den Angriff. Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu twitterte: “Dieses Land verdient solch einen Schmerz nicht. Mögen die in Ankara Gestorbenen in Frieden ruhen. Ich bete für die Gesundheit der Verletzten.”

Bu ülke bu acıları haketmiyor. Ankara'daki hain saldırıda yaşamını yitiren vatandaşlarımıza Allah'tan rahmet, yaralılara şifalar diliyorum.

— Kemal Kılıçdaroğlu (@kilicdarogluk) 17. Februar 2016

Auch der Chef der pro-kurdischen HDP, Seladahaddin Demirtas, gedachte der Opfer. “Ich verurteile die grausame Attacke in Ankara”, hieß es in seinem Tweet.

Ankara'daki acımasız saldırıyı kınıyor, hayatını kaybedenlere rahmet, yakınlarına başsağlığı, yaralılara acil şifa diliyorum.

— Selahattin Demirtaş (@hdpdemirtas) 17. Februar 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sprengstoffanschlag auf Armee im türkischen Regierungsviertel: 28 Tote

Erdoğan: USA muss sich zwischen Türkei und Kurden entscheiden

Türkei: Folgenschwere Anschläge zwischen 2006 und 2016