Königspaar besucht Verletzte

Königspaar besucht Verletzte
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das belgische Königspaar Philippe und Mathilde hat im Brüsseler Universitätsklinikum Érasme Überlebende der Anschläge besucht. Begleitet wurden sie

WERBUNG

Das belgische Königspaar Philippe und Mathilde hat im Brüsseler Universitätsklinikum Érasme Überlebende der Anschläge besucht. Begleitet wurden sie unter anderem von Ministerpräsident Charles Michel und Gesundheitsministerin Maggie De Block.

Ontmoeting met super gemotiveerde hulpverleners. Zij hebben gisteren levens gered! CharlesMichel</a> <a href="https://twitter.com/MonarchieBe">MonarchieBepic.twitter.com/osrLyRyNWm

— Communicatie (@Maggie_DeBlock) March 23, 2016

In dem Krankenhaus werden Opfer aus mehreren Ländern behandelt, erläutert der medizinische Direktor der Klinik, Dr. Jean-Paul Van Vooren: “Eines der Opfer ist immer noch nicht identifiziert. Ein Verletzter kommt aus England, er ist nicht ernsthaft verletzt, wahrscheinlich kann er in ein paar Tagen entlassen werden.” Auch Japaner und Franzosen seien im Anschluss an die Anschläge eingeliefert worden, fügt er hinzu.

Insgesamt wurden in der Érasme-Klinik 16 Personen versorgt, die Blessuren davontrugen. Sechs von ihnen konnten das Krankenhaus anschließend verlassen. Sieben Opfer wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen eingeliefert, eine Person ist mittlerweile verstorben, teilte die Klinikleitung mit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Idomeni-Flüchtlinge verurteilen Brüsseler Anschläge

Brüssel schweigt im Gedenken an die Terroropfer

Nahverkehr in Brüssel rollt wieder