London Heathrow: Drohne prallt auf landendes Flugzeug

London Heathrow: Drohne prallt auf landendes Flugzeug
Von Alexandra Leistner mit reuters, guardian
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Drohnen werden zu einem zunehmenden Problem für die Luftfahrt. Am Londoner Flughafen Heathrow ist ein Passagierflugzeug nach Polizeiangaben beim

WERBUNG

Drohnen werden zu einem zunehmenden Problem für die Luftfahrt. Am Londoner Flughafen Heathrow ist ein Passagierflugzeug nach Polizeiangaben beim Landeanflug frontal mit einem Gegenstand, bei dem sich vermutlich um eine Drohne handelte, zusammengestoßen. Die Beamten bezogen sich dabei auf die Aussagen des Piloten.

Der Airbus der Fluggesellschaft British Airways mit 137 Menschen an Bord habe dennoch sicher landen können. Er war aus Genf gekommen. Nach einer gründlichen Überprüfung wurde das Flugzeug für den nächsten Flug freigegeben.

Die britische Flugsicherheitsbehörde bestätigte, dass Ermittlungen bezüglich eines Vorfalls in Heathrow zwischen einem unbemannten Kleinfluggerät und einem Passagierflugzeug eingeleitet wurden.

Die Nutzung von Drohnen, sei es zu öffentlichen, kommerziellen oder privaten Zwecken, nimmt zu. Britischen Medien zufolge wurden 2015 allein in Großbritannien mindestens 23 Beinahe-Zusammenstöße mit Flugzeugen gemeldet.

Pilotenvereinigungen fordern, Drohnen mit einer sogenannten Geofencing-Technologie auszustatten. Dabei werden die Geräte mithilfe von GPS daran gehindert, in bestimmte Gebiete zu fliegen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gehören die Falklandinseln zu Großbritannien? Neue Umfrage zeigt, dass die Meinungen in Europa auseinandergehen

König Charles III leidet an Krebs - laut Mitteilung des Buckingham Palace

London: Kew Gardens feiern Orchideen aus Madagaskar