Australiens Premier Turnbull plant vorgezogene Neuwahlen am 2. Juli

Australiens Premier Turnbull plant vorgezogene Neuwahlen am 2. Juli
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Australien wird am 2. Juli ein neues Parlament wählen. Der konservative Premierminister Malcom Turnbull bestätigte sein im April angekündigtes

WERBUNG

Australien wird am 2. Juli ein neues Parlament wählen. Der konservative Premierminister Malcom Turnbull bestätigte sein im April angekündigtes Vorhaben und erklärte, er werde einen Antrag beim Generalgouverneur stellen, beide Häuser des Parlaments aufzulösen.

Turnbull, dessen Unterstützung in Umfragen zuletzt nachließ, will sich bei den Neuwahlen im Amt bestätigen lassen. Rückenwind könnten ihm dabei die am Dienstag angekündigten Steuererleichterungen für Privatpersonen verleihen, die durch Steuererhöhungen für Unternehmen finanziert werden sollen.

Die vorgezogenen Neuwahlen waren möglich geworden, nachdem das Parlament einen Gesetzentwurf zur Arbeitsmarktreform ablehnte.

Turnbull plant bei seiner Wiederwahl ein Referendum über die Einführung der Homo-Ehe. Ein weiteres wichtiges Wahlkampfthema dürfte die australische Flüchtlingspolitik werden.

Regulär hätte Australien erst am Jahresende gewählt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Präsidentschaftswahl: Kann sich Verteidigungsminister Subianto in der 1. Runde durchsetzen?

Präsidentschaftswahlen in Aserbaidschan: Alijew gewinnt mit 93,9 % - laut Hochrechnung

Scheitert Geert Wilders? Gespräche zur Regierungsbildung abgebrochen