Egyptair-Absturz: Ägyptische Behörden bestätigen Notsignal

Egyptair-Absturz: Ägyptische Behörden bestätigen Notsignal
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ägyptische Behörden sollen ein Notsignal von der am 19.

WERBUNG

Ägyptische Behörden sollen ein Notsignal von der am 19. Mai abgestürzten Egyptair-Maschine empfangen haben. Das berichtet die britische Tageszeitung “The Guardian”. Laut Angaben der ägyptischen Behörden erhofft man sich eine Einschränkung des Suchtgebiets dank der Auswertung mehrerer automatischer Notsignale, die von verschiedenen Satelliten nach dem Verschwinden der Maschine vom Radar empfangen wurden.

Das ägyptische Militär fand Wrackteile etwa 290 Kilometer nördlich der ägyptischen Küstenstadt Alexandria. Die Ursache des Absturzes mit 66 Menschen an Bord über dem Mittelmeer ist immer noch unklar.

Inzwischen unterstützt ein französisches Vermessungsboot die Suche nach den Flugschreibern. Das mit spezieller Unterwassertechnik ausgestattete Boot werde laut der Untersuchungskommission zunächst innerhalb eines Fünfkilometerradius den Meeresboden nach einem Signal des Flugdatenschreibers oder des Stimmenrekorders absuchen.

Distress signal from EgyptAir flight 804 confirmed by authorities in Cairo and US https://t.co/UR1Ui5Gal5

— The Guardian (@guardian) 31. Mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Boeing 737 MAX 9 Notlandung: An der Kabinenwand fehlten vier Bolzen

Nach Flugzeugkollision: Japan untersucht Unglücksursache

Ex-Chef der Söldnergruppe "Wagner" wird noch immer als Held verehrt