Hai-Angriffe: Zwei Tote vor der Westküste Australiens binnen einer Woche

Hai-Angriffe: Zwei Tote vor der Westküste Australiens binnen einer Woche
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor der Küste Westaustraliens sind binnen einer Woche zwei Menschen nach Haiangriffen ums Leben gekommen.

WERBUNG

Vor der Küste Westaustraliens sind binnen einer Woche zwei Menschen nach Haiangriffen ums Leben gekommen. Am Dienstag verlor ein 29-jähriger Surfer durch einen Angriff bei Mandurah ein Bein und starb Tage später. Am Sonntag traf es eine 60-jährige Taucherin an einem Riff vor der Küste der westaustralischen Hauptstadt Perth.

Ihr Tauchpartner konnte sich selbst unverletzt retten und zog auch die Frau auf sein Boot. Sie sei allerdings schon tot gewesen. Drei zu Hilfe gekommene Fischer sagten aus, das Tier sei länger als ihr 5,5 langes Boot gewesen.

In der betreffenden Region bei Mindarie soll es zuvor eine Haiwarnung gegeben haben. Auch später wurde das Tier offenbar noch gesichtet. Inzwischen wurden lokale Strände geschlossen und Haifallen ausgelegt.

Public report unknown sp. shark sighted 11:29hrs 05/06 Mindarie Beach, Perth Metro, Cont

— Surf Life Saving WA (@SLSWA) June 5, 2016

Bei dem Tier, dass am Dienstag den Surfer angriff, handelte es sich nach Meinung der Behörden um einen Weißen Hai. Ein 4,20 Meter langes Exemplar ging am Donnerstag bei Mandurah an eine Haifalle. Ob es der selbe Hai ist, war aber nicht klar.

Im Jahr 2014 hatte die westaustralische Regierung nach mehreren Angriffen die Tötung zahlreicher Haie beschlossen um ihre Zahl zu reduzieren. Das Programm wurde nach Protesten aber eingestellt. Die Westküste Australiens gehört zum natürlichen Lebensraum vieler Haiarten.

Fisheries to set capture gear 1km off Mindarie following shark incident. Beaches either side of marina closed. https://t.co/XqQihzl3Ik

— Surf Life Saving WA (@SLSWA) June 5, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dramatisches Seilbahnunglück in Antalya in der Türkei: Passagiere saßen bis zu 24 Std fest

Tödlicher Brückeneinsturz in Baltimore: Ausweichkanal ermöglicht wieder Schifffahrt

Sturmtief Nelson reißt Menschen ins Meer: Mindestens 4 Tote in Spanien