Eilmeldung

Brände auf Sizilien lodern weiter

Brände auf Sizilien lodern weiter
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Brände in der Region um die sizilianische Hauptstadt Palermo sind noch nicht vollständig gelöscht. Das italienische Innenministerium erklärte dennoch, die Lage sei weitgehend unter Kontrolle. Allerdings fachten hohe Temperaturen und starke Scirocco-Winde aus Nordafrika die Flammen weiter an.

Mehrere Wohnhäuser und andere Gebäude wurden durch die Flammen beschädigt. Hunderte Menschen mussten in Notunterkünfte ausweichen. Laut des Innenministeriums brennen noch rund 300 Feuer an mehreren Dutzend Orten.

In der Region gab es am Freitag fast 200 Einsätze gegen die Flammen. Informationen über Verletzte lagen zunächst nicht vor. Die genaue Ursache für die Feuer ist nicht bekannt, Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. 

Innenminister Angelino Alfano machte sich vor Ort ein Bild von der Lage und kündigte harte Strafen für mögliche Täter an. Italiens Präsident Sergio Mattarella dankte den Einsatzkräften für ihre Arbeit.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.