Eilmeldung
This content is not available in your region

Europas Staats- und Regierungschef verurteilen Anschlag in Istanbul

euronews_icons_loading
Europas Staats- und Regierungschef verurteilen Anschlag in Istanbul
Schriftgrösse Aa Aa

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs der EU nutzen ihre Abschlusspressekonferenzen zum Brexit-Sondergipfel in Brüssel, um der Türkei ihr Mitgefühl auszusprechen.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, sie sei erschüttert über “diese neuen und hinterhältigen Akte des Terrorismus”.

“Ich möchte dem ganzen türkischen Volk von hier aus sagen, dass wir uns im Kampf gegen den Terrorismus vereint sehen und uns gegenseitig unterstützen werden”, sagte Merkel am späten Dienstagabend.

Der französische Staatspräsident François Hollande betonte den Kampf gegen den Terrorismus. “Wir müssen handeln! In Europa und Frankreich machen wir das. Wir koordinieren unsere Sicherheitsorgane weiter und nehmen so viele Maßnahmen wie möglich gegen den Terrorismus vor”, sagte Hollande.

Der ständige EU-Ratspräsident Donald Tusk verurteilte den Anschlag scharf und rief zu gemeinsamen Vorgehen gegen den Terrorismus auf: “Lassen Sie mich den Familien und Angehörigen der Opfer des Anschlags auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen mein tiefste Anteilnahme aussprechen. In Zeiten wie diesen sollten wir alle einig sein”, sagte Tusk.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.