Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest

Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un hat offenbar eine Rakete von einem U-Boot abfeuern lassen. Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel spitzt sich damit zu.

WERBUNG

Nordkorea hat erneut eine Rakete getestet, offenbar von einem U-Boot in den Gewässern vor der Hafenstadt Sinpo an der koreanischen Ostküste aus. Das teilte das Militär Südkoreas mit. Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel spitzt sich damit weiter zu. Südkorea sieht den Test als Verstoß gegen die internationalen Auflagen der Vereinten Nationen gegen Nordkorea.

Unklar ist noch, ob der Raketentest erfolgreich war. Zuletzt hatte das Regime in Pjöngjang im April von einem U-Boot aus eine Rakete abgeschossen, die aber nach Militärangaben schon nach 30 Kilometern in der Luft zerborsten war.

Erst am Freitag hatten sich Seoul und Washington auf die
Stationierung eines gemeinsamen Raketenabwehrsystems auf südkoreanischem Boden geeinigt.

Südkorea Abwehrschirm gegen Raketen aus Nordkorea https://t.co/3ARqfV3La5#Südkorea#Raketenabwehr#Nordkorea

— tagesschau (@tagesschau) 8. Juli 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Provokation aus Pjöngjang: Abgefeuerte Rakete hatte 15.000 km Reichweite

"Historischer Tag": Ungarn stimmt für Aufnahme Schwedens in die NATO

Die Bahn ist die "Zweite Armee" der Ukraine: zuverlässig und pünktlich