Teheran: Inhaftierte Professorin zurück in Kanada

Teheran: Inhaftierte Professorin zurück in Kanada
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die kanadisch-iranische Wissenschaftlerin Homa Hoodfar ist nach mehreren Monaten in einem iranischen Gefängnis freigelassen worden.

WERBUNG

Die kanadisch-iranische Wissenschaftlerin Homa Hoodfar ist nach mehreren Monaten in einem iranischen Gefängnis freigelassen und nach Montreal in Kanada ausgeflogen worden. Laut der 65-jährigen Professorin für Anthropologie wurde kein konkreter Haftgrund angegeben: “Ich fühlte mich nicht freigelassen bevor das Flugzeug in der Luft war. Weil im Iran nichts fertig ist, bevor es fertig ist.”

BREAKING: Family, colleagues greet Concordia professor Homa Hoodfar as she arrives back in Canada https://t.co/idkbZUxP1z

— Globalnews.ca (@globalnews) September 29, 2016

Homa Hoodfar war im Februar zu einem Privatbesuch nach Iran gereist. Dabei nutzte sie auch die Bibliothek des iranischen Parlaments für eine Studie über Frauen in dem Land. Nach ihrer Festnahme im Juni kam die Frau gegen Kaution frei, konnte aber zunächst Iran ohne ihren konfiszierten Reisepass nicht verlassen. International bekannt wurde Hoodfar durch ihre Feldforschungen über die gesellschaftliche Lage von Frauen in mehreren islamischen Ländern.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geheimnisvolles Schiffswrack vor Neufundland entdeckt

Europäische Union will Zusammenarbeit mit Kanada vertiefen

Selenskyj herzlich in Kanada empfangen - Tote bei Luftangriff auf Cherson