Trump macht Russland-Freund Tillerson zum US-Außenminister

Trump macht Russland-Freund Tillerson zum US-Außenminister
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ExxonMobil-Chef unterhält geschäftliche Kontakte in Russland und gilt als Gegner von Sanktionen. Wie Trump bekleidete er zuvor kein politisches Amt.

WERBUNG

Donald Trump will den Geschäftsmann Rex Tillerson zum Außenminister der USA machen. Als Öl-Manager war Tillerson mitunter für die Aktivitäten seines Unternehmens in Russland zuständig. Er gilt als Gegner der Sanktionen gegen Moskau, vom russischen Präsidenten Wladimir Putin erhielt er 2014 eine Freundschaftsmedaille.

Mit der Personalentscheidung beendet Trump wochenlange Spekulationen: “Ich habe mich für einen der wirklich großartigen Geschäftsmänner dieser Welt als Außenminister entschieden, Rex Tillerson, Vorsitzender und CEO von ExxonMobil”, twitterte Trump.

I have chosen one of the truly great business leaders of the world, Rex Tillerson, Chairman and CEO of ExxonMobil, to be Secretary of State.

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 13. Dezember 2016

Der wohlhabende 64-jährige aus Texas hat wie Trump keine Vorgeschichte in gewählten politischen Ämtern.

Im Gespräch für das Amt des Außenministers waren zuvor auch der ehemalige New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani, ein Trump-Unterstützer der ersten Stunde, sowie Mitt Romney und Bob Corker.

Letztlich lag Tillerson offenbar am ehesten auf Trumps Linie – allerdings nicht unbedingt auf der des Senats. Der muss der Ernennung des Außenministers zustimmen. Zwar bilden die Republikaner im Oberhaus die Mehrheit. Bekannte republikanische Senatoren wie John McCain haben aber Vorbehalte angemeldet, sie sehen in Tillersons persönlicher Nähe zu Moskau mögliche Interessenkonflikte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trumps Schmiergeld an Pornostar: Hälfte der Geschworenen entlassen

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung