Trump und Putin wollen Atommacht stärken

Trump und Putin wollen Atommacht stärken
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sowohl der designierte US-Präsident, als auch der russische Staatschef wollen massiv in ihre Atomstreitkräfte investieren.

WERBUNG

Sowohl der designierte US-Präsident, als auch der russische Staatschef wollen massiv in ihre Atomstreitkräfte investieren.

Der künftige US-Präsident Donald Trump will laut einem Tweet das Nuklearwaffenarsenal der USA deutlich ausbauen. Er sagte, das Land müsse seine nukleare Schlagkraft erweitern, bis die Welt bei den Atomwaffen zur Vernunft komme. Einzelheiten ließ der 70-Jährige offen. Seine Mitarbeiter reagierten zunächst nicht auf Nachfragen.

The United States must greatly strengthen and expand its nuclear capability until such time as the world comes to its senses regarding nukes

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 22. Dezember 2016

Wenige Stunden zuvor hatte sich der russische Präsident Wladimir Putin ebenfalls für eine Stärkung der Atomstreitkräfte ausgesprochen.

Bei einem Treffen mit hunderten ranghohen Armeevertretern im Verteidigungsministerium betonte er: Wir sind nun stärker als alle möglichen Angreifer – alle. Ich möchte Sie jedoch darauf aufmerksam machen, dass die Situation sich sehr schnell ändern könnte, falls wir uns darauf ausruhen und uns entspannen.

Die USA haben derzeit Schätzungen zufolge rund 7000 Atomsprengköpfe, Russland hat noch einige hundert mehr.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

355 Millionen Dollar Strafe für Donald Trump

Trump "ermutigt" Russland, NATO-Staaten anzugreifen, die "Rechnungen" nicht bezahlen

Einfluss des Ex-Präsidenten ungebrochen: Trump gewinnt Vorwahl in Nevada