Eilmeldung
This content is not available in your region

Oakland Raiders ziehen nach Las Vegas - NFL Teambesitzer votieren für Umzug

euronews_icons_loading
Oakland Raiders ziehen nach Las Vegas - NFL Teambesitzer votieren für Umzug
Schriftgrösse Aa Aa

Die klare Mehrheit der Team-Eigentümer der National Football League hat dem Antrag des NFL Teams der Oakland Raiders zum Umzug nach Las Vegas zugestimmt.

Diese Entscheidung fällten die Besitzer mit 31:1-Stimmen bei einem Liga-Treffen. Notwendig waren die Stimmen von mindestens 24 Eigentümern. Lediglich Miami soll gegen das Projekt gestimmt haben. Der Besitzer der Raiders Mark Davis gibt sich selbstbewusst:

“Mein Vater hat früher gesagt, dass die Größe der Raiders in der Zukunft liegt. Die Gelegenheit ein Weltklasse-Stadion in der größten Unterhaltungsstadt der Welt zu bauen ist eine Möglichkeit eine neue Größe zu erreichen.
Es waren nicht die Spieler und es waren nicht die Trainer, die diese Entscheidung getroffen haben. Es war meine Entscheidung. Wenn irgendjemand darüber debattieren will, dann mit mir”.

Der Umzug ist für 2020 vorgesehen. Dann soll das rund 1,7 Milliarden Dollar teure Stadion in Las Vegas gebaut sein. Die Stadt Las Vegas hatte das NFL-Team mit einer Offerte von 750 Millionen Dollar öffentlicher Mittel ins Spielerparadies im Staat Nevada gelockt.

Die Umzugswelle in der NFL geht damit weiter. Erst vor dieser Saison waren die St. Louis Rams nach Los Angeles zurückgekehrt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.