United Shitstorm: 11 der besten Internet-Posts

United Shitstorm: 11 der besten Internet-Posts
Von Kirsten Ripper
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nachdem der Passagier Dr.

WERBUNG

Nachdem der Passagier Dr. David Gao auf einem United-Airlines-Flug von Chicago nach Louisville von Sicherheitskräften vor geschockten und schreienden Mit-Passagieren aus dem Flugzeug gezerrt wurde, geht nicht nur das Video des Vorfalls um die Welt. Es gibt auch viele Fotos und Videos, in denen sich Menschen in den sozialen Netzwerken über die US-Airline und das gewaltsame Vorgehen austauschen und aufregen. Der Kurs der Fluglinie ist an der Börse in New York eingebrochen.

In der offenbar überbuchten Maschine waren vier Personen aufgefordert worden, für eine mitfliegende Crew ihre Plätze aufzugeben. Da es offenbar nicht genug Freiwillige gab, die für 800 Dollar bereit waren, später zu fliegen, wurden per Zufall Passagiere ausgewählt, die das Flugzeug verlassen sollten. Doch der ausgewählte Dr. David Gao, der auch sagte, er sei Arzt und müsse zu seinen Patienten, wollte seinen Platz im Flugzeug nicht verlassen. Wie US-Medien melden, sagt der Anwalt von Dr. David Dao, sein Mandant habe zwei Zähne verloren und man habe ihm die Nase gebrochen, als er aus dem Flugzeug geschleift wurde.

In den sozialen Netzwerken entwickelt sich dieser Vorfall zum Dauerbrenner. Falsche Werbevideos sowie viele andere Clips, Fotos und Sprüche machen die Runde. Hier finden Sie eine Auswahl.

Wie man sich gegen United Airlines verteidigt, kann man inzwischen auch lernen.

Anwalt Charles Mok aus Hong Kong hat aus Protest seine Kundenkarte zerschnitten.

Video: Lawmaker Charles Mok cuts up his United Airlines mileage card in protesthttps://t.co/R2t7y6FJAL

— Charles Mok 莫乃光 (@charlesmok) 12. April 2017

“Hals- und Beinbruch!”

Passagiere bei United Airlines so.

— Gustl (@LieutenantGustl) 13. April 2017

Wenn das so weitergeht, wird #unitedAIRLINES die Passagiere bald mit Gewalt /in/ ihre Flugzeuge zerren müssen.

— stefanolix (@stefanolix) 13. April 2017

Wie United Airlines die Mitarbeiter ausbildet.

Ein anderes Bild der United-Angestellten.

united</a> "Fly the Friendly Skies" <a href="https://twitter.com/hashtag/united?src=hash">#united</a> <a href="https://t.co/ENxSZPiLEK">pic.twitter.com/ENxSZPiLEK</a></p>&mdash; Dark Night (pzambrana) 10. April 2017

Willkommen an Bord – wir brauchen ein paar Freiwillige…

“Welcome aboard. Oh, and we need some volunteers to be bumped.” – United</a> <a href="https://t.co/jJsfbYEkbO">pic.twitter.com/jJsfbYEkbO</a></p>&mdash; Dave (nochiefs) 10. April 2017

Es gibt auch Aufrufe zum Boykott von United Airlines.

Boycott united</a> airlines <a href="https://twitter.com/hashtag/boycott?src=hash">#boycott</a> <a href="https://t.co/pcmPUJfBgu">https://t.co/pcmPUJfBgu</a></p>&mdash; Clifton Collins Jr. (ccollinsjr) 10. April 2017

“Wir können unsere Konkurrenten nicht schlagen,
wir schlagen unsere Kunden”

.united</a> Absolutely the most <a href="https://twitter.com/hashtag/disgusting?src=hash">#disgusting</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/behaviour?src=hash">#behaviour</a> by <a href="https://twitter.com/united">united#unitedAIRLINEShttps://t.co/EGomk4ZMtc#Boycott… by #doNOTfearTrumppic.twitter.com/QApGZrNK0K

— Doran Harader (@CDoranHarader) 12. April 2017

Die NZZ spricht von “Shit-Orkan”.

Wie united</a> vom Shitstorm in einen Shit-Orkan flog, und von Flugpassagieren im Bademantel. <a href="https://t.co/56qQySCSlN">https://t.co/56qQySCSlN</a> <a href="https://t.co/0vosuSbKuF">pic.twitter.com/0vosuSbKuF</a></p>&mdash; NZZ am Sonntag (NZZaS) 13. April 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Klaffendes Loch in der Bordwand während des Flugs: Boeing in neuen Turbulenzen

Flugverbot für Boeing 737 Max 9

"Genug ist genug": Schon wieder legt ein Streik Lufthansa lahm