French Open ohne Scharapowa

French Open ohne Scharapowa
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die russische Tennisspielerin erhält für das Grand-Slam-Turnier keine Wildcard.

WERBUNG

Die russische Tennisspielerin Maria Scharapowa muss auf die Teilnahme an den French Open verzichten. Die Veranstalter des Grand-Slam-Turniers, das am 28. Mai beginnt, entschieden, der 30-Jährigen keine Wildcard auszustellen. Scharapowa hat Roland Garros 2012 und 2014 gewonnen.

Scharapowa war bis Ende April wegen eines Dopingvergehens gesperrt und hatte beim Turnier von Stuttgart ihre Rückkehr gefeiert. Bei den Australian Open 2016 gab sie eine Dopingprobe ab, in der der verbotene Wirkstoff Meldonium gefunden wurde. Nach Angaben Scharapowas war das auf die Einnahme eines Medikamentes zurückzuführen, das sie aus gesundheitlichen Gründen nahm. Meldonium war bis Ende 2015 nicht verboten. Sie wurde zu einer Sperre von 15 Monaten verurteilt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Djokovic gewinnt Masters-Turnier von Paris-Bercy

Warum greift der Innenminister Fußballstar Karim Benzema wegen eines Gaza-Tweet an?

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale