Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Manchester: Ermittlungen gegen Terrornetzwerk

Manchester: Ermittlungen gegen Terrornetzwerk
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Hausdurchsuchung in Manchesters Stadtteil Moss Side hat die Polizei eine weitere Person festgenommen. Auch in St. Helen’s haben die Sicherheitskräfte ein Haus durchsucht.

Die britische Polizei geht davon aus, dass sich möglicherweise eine zweite Bombe in den Händen von radikalisierten Komplizen des Attentäters von Manchester befindet.

Zuvor hatten die Behörden das Haus des Attentäters in Wigan durchsucht und weiträumig abgesperrt. Im Haus wurden Chemikalien und weitere Materialien zum Bombenbau sichergestellt.

Es wird davon ausgegangen, dass Salman Abedi kein Einzeltäter, sondern Teil eines größeren Dschihadisten-Netzwerks ist. Seit dem Anschlag sind insgesamt zehn Menschen verhaftet worden, ein Mann und eine Frau sind inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Abedi, ein Brite lybischer Abstammung, hatte sich am Montag Abend bei einem Popkonzert in der Manchester-Arena in die Luft gesprengt. 22 Menschen starben, mehr als 100 wurden verletzt.