Bagdad: Autobombe tötet 13 Menschen

Bagdad: Autobombe tötet 13 Menschen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Sprengsatz detonierte vor einer Eisdiele in der Stadtmitte.

WERBUNG

Bei der Explosion einer Autobombe in Bagdad sind mindestens 13 Menschen getötet worden, mehr als 20 weitere wurden verletzt. Die Miliz Islamischer Staat erklärte, für die Tat verantwortlich zu sein.

Der Sprengsatz detonierte vor einer Eisdiele im Zentrum der irakischen Hauptstadt. Die Wucht der Explosion beschädigte umliegende Gebäude und parkende Autos. Im Irak hat vor wenigen Tagen der Fastenmonat Ramadan begonnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Stockholm: Keine Koran-Verbrennung, aber Fußtritte

Wütende Iraker stürmen schwedische Botschaft in Bagdad

20 Jahre US-Invasion in den Irak